Emser Therme

Unser im Frühjahr 2013 fertiggestellter Paradebau in Sachen Lüftung:  die Emser Therme in Bad Ems. In einer Stunde werden rund 115.000m³ Luft umgewälzt. Hierzu wurden über 5500 m² Blechkanäle und 11 Lüftungsgeräte fachmännisch von der Firma KLAUS HEUSER montiert. Die Aufteilung der Lüftungsanlagen erfolgte nach der jeweiligen Zonenzuordnung in der Therme mit unterschiedlichen Raumtemperaturen. Damit wird sichergestellt, dass je Temperaturzone die Lüftungsgeräte bei einem optimalen Wärmerückgewinnungsgrad betrieben werden. Sämtliche Teil-Klimaanlagen sind mit einer internen Wärmerückgewinnung (Rekuperatoren) ausgestattet. Der Wärmerückgewinnungsgrad liegt hier bei durchschnittlich 65% der feuchten Abluft. Die Be- und Entlüftungsanlagen sind dimensioniert und ausgelegt entsprechend der DIN EN 13779 sowie VDI 2052 der KOKO-Richtlinien und der VDI 6072.


<<< ZUR NEWS-ÜBERSICHT

EMSER THERME AUSSEN
EMSER THERME TECHNIK